Aktuelle Informationen vom 30. April

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

sehr lang erscheinende sieben Wochen ist es her, dass wir Ihre Kinder hier letztmalig zum Unterricht begrüßen konnten und das Leben noch normal war. Am kommenden Montag, 4. Mai 2020, öffnen wir unsere Türen endlich wieder ein wenig, zunächst für unsere Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Ein Anfang.

Wir können uns vorstellen, wie schwierig es mit jedem weiteren Tag der Schulschließung und den allgemein geltenden Beschränkungen ist, die gemeinsame Zeit sinnvoll zu gestalten. Die Motivation für sich selbst aufrechtzuerhalten ist oft herausfordernd genug, dann aber gleichzeitig auch die Kinder zu ermuntern, mit Eifer und Sorgfalt die Dinge zu erledigen, die wir als Schule von Ihren Kindern fordern, scheint sicherlich oft ein Ding der Unmöglichkeit. Lassen Sie sich bitte zwischendurch einmal trösten: Das gelingt bei keinem zu 100 Prozent, wie auch. Uns allen hier ist das klar, viele von uns sind Eltern schulpflichtiger Kinder, wir haben also vollstes Verständnis für Ihre Situation.

Ermuntern Sie Ihre Kinder bitte immer wieder, weiter durchzuhalten und stärken Sie sie, wo es nur geht.  Diese nie dagewesene Situation, für die niemand auf eine Vorlage oder Erfahrungen zurückgreifen kann, einem auch niemand sagen kann, wie man was zuerst und am besten macht, stellt uns Erwachsene – wie oben schon erwähnt – häufig genug  vor unlösbar scheinende Aufgaben. Wie muss es da erst den Kindern gehen? Wie sollen sie das verstehen, was hier auf der ganzen Welt passiert? Ein kleiner Tipp, falls Sie das nicht schon längst machen: Schlagen Sie Ihren Kindern vor, Lerntandems zu bilden. Die Kinder könnten am Telefon untereinander ihre Lösungen vergleichen oder gemeinsam überlegen, wie der Lösungsweg für einzelne Aufgaben sein könnte. Die  Lehrerinnen und Lehrer sind ständig bemüht, den Kontakt zu Ihren Kindern aufrechtzuerhalten und können helfen und auch wir möchte Sie bitten, sich an uns zu wenden, wenn Sie Fragen haben. Um schnelle Antworten zu finden, werden wir uns bemühen.

Wir möchten Ihnen gerne rückmelden, dass aus unserer Sicht sowohl die Versorgung mit Lernmaterial, als auch der Rücklauf sehr gut funktionieren.  Ob die Lernmaterialien in Papierform zum Abholen, per Post, als Email oder über Lernplattformen angeboten werden, macht dabei kaum einen Unterschied. Alle sind bemüht, die Aufgaben zu bearbeiten. Ja, es gibt auch Ausnahmen, sehr wenige. In diesem Zusammenhang: Auch für die Lehrerinnen und Lehrer ist das sogenannte Homeschooling, bei dem die Lerninhalte nicht im gemeinsamen Unterricht vermittelt werden, eine nie dagewesene Aufgabe – ein Dankeschön für die Umsetzung an dieser Stelle.

Zur weiteren Entwicklung der Schulöffnung können wir leider nur sehr begrenzt Aussagen machen. Das liegt daran, dass im Verlauf dieser Pandemie ständig neue Erkenntnisse gewonnen werden, wodurch eben beschlossene Abmachungen wieder zurückgenommen, ergänzt oder in völlig veränderter Form umgesetzt werden müssen. Das macht es uns allen so schwer. Es fehlt die Verbindlichkeit, vor allem eine Perspektive.

Im Folgenden möchten wir Ihnen dennoch einige Informationen zum Stand der Dinge geben, immer unter Vorbehalt:

Zunächst zur Schulöffnung für die 6.-Klässler

Unser Handlungsleitfaden ist der Musterhygieneplan der Senatsverwaltung, den Sie hier finden. Wir haben gemäß den Vorgaben ein Unterrichtsmodell entwickelt, das unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen gemeinsames Lernen und Unterrichten möglich macht. Das konsequente Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln ist die entscheidende Voraussetzung dafür, dass der Unterricht  erfolgreich durchgeführt werden kann. Dazu mussten wir zunächst die beiden sechsten Klassen in vier Lerngruppen aufteilen, damit die Abstandsvorgabe von 1,5 Metern in den Klassenräumen gewährleistet ist. Die Lerngruppen kommen ab 8 Uhr zeitversetzt im Abstand von 30 Minuten. Im Treppenhaus und den Fluren gibt es ein Wegeleitsystem und für unsere Toilettenräume erhält jede Schülerin und jeder Schüler ein „Besetzt“-Schild, das vor den Toilettenräumen sichtbar angebracht wird, damit wirklich nur eine Person den Raum betritt.

Sämtliche Neuerungen werden mit den Schülerinnen und Schülern besprochen.

Es werden täglich vier Unterrichtsstunden angeboten, vorrangig in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Nach Absprache können diese um die Fächer Nawi und Gewi ergänzt werden.

Obwohl es derzeit keine Maskenpflicht gibt, bitte wir Sie, Ihren Kindern eine Maske mitzugeben.

Außerdem müssen wir Sie darauf hinweisen, dass wir Kinder, die sich nicht an die Regeln des Infektionsschutzes halten, nicht beschulen können und behalten uns vor, diese nach Hause zu schicken.

Diese sehr harte Regelung müssen wir anwenden, wenn wir die Gesundheit von unseren Schülerinnen und Schülern, unseren Lehrkräften, unseren Erzieherinnen und Erziehern durch grobes Fehlverhalten in Gefahr sehen.

Schulöffnung für weitere Klassen

Es ist vorgesehen, dass ab dem 11. Mai 2020 auch unsere Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen wieder zu uns kommen dürfen. Über den genauen Ablauf werden Sie – voraussichtlich – am Mittwoch, 6. Mai 2020, durch die Klassenlehrerinnen informiert, mehr lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt leider nicht sagen.

Noten und Abschlusszeugnis

Es gibt zur Leistungsbewertung eine neue Verordnung: 
Leistungsbewertung in der Zeit nach den Schulschließungen gemäß SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung bis zum Schuljahresende 2019/20

Zu dieser neuen Verordnung müssen noch interne Absprachen in den Fachkonferenzen getroffen werden, Sie erhalten die Ergebnisse spätestens Ende nächster Woche.

Ihr Team der Lietzensee-Grundschule

Hygieneplan (79 Downloads)