Wochenbericht vom 6. Juli 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

jetzt sind sie da, die Sommerferien 2022! Nach einem turbulenten Jahr haben wir Ihre Kinder mit Zeugnissen versehen und in die Ferien geschickt! Unsere Großen, die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler wurden in der Aula feierlich verabschiedet.  Die letzten Corona-Tests wurden durchgeführt, ohne positive Fälle, wobei – Sie wissen das – unsere Zahlen nicht mehr so aussagekräftig sind wie noch vor einigen Wochen, als alle Kinder an drei Tagen getestet wurden. Nach den Ferien wird es in diesem Modus weitergehen, allerdings haben wir heute allen Kindern zwei Tests mitgegeben. Führen Sie die Tests bitte am Sonntag vor Schulbeginn und am Montag, 22. August 2002, dem ersten Schultag, zu Hause durch, das minimiert einen Start mit hohen Infektionszahlen!

Am letzten Freitag ist der Wochenbericht aus gutem Grund ausgefallen: Wir haben gefeiert! Anders als geplant hat uns das Regenwetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, wir konnten nicht auf dem Hof feiern. Trotzdem war es ein sehr gelungenes und einfach tolles Fest mit einer Fülle von Angeboten: In den Klassenräumen wurde in unterschiedlichster Weise zusammen gebastelt und gespielt, es gab köstliches Essen, großartige Aufführungen in der Aula und der Turnhalle und zu guter Letzt die Ausstellung der Ergebnisse der vorangegangenen Projekttage in der Aula. Um drei ging es los und obwohl das  offizielle Ende um 17:30 Uhr war, mussten die letzten Gäste nach sechs Uhr fast aus dem Schulgebäude geschoben werden. Es war aber nach drei Jahren Pause auch wirklich an der Zeit, sich endlich mal wieder bei einem Fest zu treffen. Nächstes Jahr gerne wieder, dann aber mit viel Sonnenschein auf dem Hof!

In all dem üblichen Endspurttrubel vor Schuljahresende hat die Klasse 5b sich am Montag eine leere Vitrine geschnappt und ihre GeWi-Projekte zum Thema Ägypten ausgestellt. Danke dafür, schauen Sie dort unbedingt vorbei und nehmen es selbst in Augenschein! Hier eine Kostprobe:









Und nun: Was bleibt von diesem Schuljahr? Ganz bestimmt die Erkenntnis, dass es ein deutlich anderes Schuljahr war als sonst. Wir haben alle bemerkt, dass Corona nicht spurlos an den Kindern vorbeigegangen ist. Nicht nur in Bezug auf Lernrückstände, die wir seit Schuljahresbeginn mit individuellen Angeboten unseres Kooperationspartners „Rechenpaten“ für einige Kinder anbieten, auch in der Ferienschule. In der vor uns liegenden Sommerferienschule wird erstmals neben den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch und Naturwissenschaftlicher Unterricht auch ein Projekt angeboten. Dabei lernen die Kinder oft mehr und besser, ohne dass sie es bemerken. Nach den Sommerferien starten drei weitere Projekte unterschiedlicher Kooperationspartner, die uns als Gemeinschaft noch weiter zusammenzuschweißen werden und den Fokus dabei nicht nur auf Lernrückstände richten. Wir halten das für wichtiger und werden davon berichten.

Bleibt, Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer zu wünschen und vor allem: Bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 24. Juni 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

jede Woche die gleiche Nachricht bezüglich Corona: Wir verfügen über keine belastbaren Infektionszahlen unter unseren Schülerinnen und Schülern, beim Personal liegen derzeit drei Fälle vor. Ob die Maskenpflicht für Innenräume ab Herbst kommen wird, ist noch nicht abschließend geklärt. Warten wir ab wie entschieden wird. Die Sommerwelle scheint jedenfalls fahrt aufzunehmen.

In der kommenden Woche starten unsere drei Projekttage zu den drei Themenfeldern unseres Leitbildes: Gemeinschaft – Vielfalt – Umweltbewusstsein. Alle möglichen Projektideen werden umgesetzt, es werden Büsche gepflanzt, der Zaun zur Palette verschönert, statistische Erhebungen vorgenommen und so weiter und so fort. Lassen Sie sich überraschen, die Ergebnisse werden präsentiert.

Und zwar am Freitag, 1. Juli 2022, wenn endlich das erste Sommerfest wieder stattfinden kann, das erste seit drei Jahren! Die Einladungen haben Sie bekommen, es war eine Auswahl verschiedenster Modelle, die die Klasse 6b erstellt hat.





Bei unserem Sommerfest können Sie in unserem „Ausstellungsraum“, der Turnhalle (Parkett wird für einen Rundgang mit Malervlies geschützt), die Ergebnisse der Projekte bewundern, Sie können die Klassenstände besuchen, wo Spiele und Bastelangebote warten und vor allem können Sie sich gegen eine Spende auf unserer Palette mit leckeren Speisen verwöhnen. Apropos:

In diesem Jahr wollen wir erstmalig auf Wegwerfgeschirr verzichten. Vorbild waren andere Schulen, an denen das schon länger so praktiziert wird und offensichtlich klappt, warum also nicht bei uns? Bringen Sie bitte für sich und Ihre Kinder ihr eigenes Geschirr und Besteck mit, so werden wir alle dem Motto unseres Leitbildes Umweltbewusstsein gerecht. Vielen Dank vorab.

Was gab es noch in der vergangenen Woche: Frau Dr. Schüler war mit Ihren Studentinnen und Studentin der FU-Berlin am Mittwoch bei uns, um einen Erzähltag in den Klassen durchzuführen, wir hatten davon berichtet. Wir fanden es super, das Projekt wird nun im Seminar ausgewertet und sobald wir die Auswertung haben, werden wir davon berichten.

Sieht aus wie Kunst und ist es auch, aber nicht nur:




Die 6b hat im Kunstunterricht die Stationen der Blüten aus Knetmaterial hergestellt und die einzelnen Entwicklungsphasen auf Kärtchen beschrieben. Im Anschluss kam alles in die Vitrine in Aufgang D. Danach begannen die mündlichen Prüfungen für die Kinder, sie mussten die Blüten, die Bestäubung und Befruchtung allein erklären können. Kunst trifft NaWi-Unterricht, besser geht es nicht!

Am Mittwoch, 29. Juni 2022 hat die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zum Streik aufgerufen. Einige Lehrkräfte werden sich daran beteiligen und sich mit den Elternvertretern in Verbindung setzen. Da der Mittwoch Projekttag ist, haben wir keine Vertretungsreserve und bitten Sie – falls die Klasse Ihres Kindes betroffen ist, Ihr Kind an diesem Tag zu Hause zu betreuen. Vielen Dank im Voraus.

Genießen Sie nun das heiße Wochenende und bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 17. Juni 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

bundesweit steigt der Inzidenzwert der Corona-Infektionen wieder an und es wird bereits von der Corona-Sommerwelle gesprochen. Wie und ob sich das auch in unserer Schule so widerspiegelt, können wir Ihnen nicht sagen, da es seit dem Aussetzen der Testpflicht an Schulen keine verlässlichen Wert mehr gibt. In einzelnen Klassen werden Tests durchgeführt, genauso wie bei Kindern, bei denen die Einwilligung der Eltern vorliegt. Im Ergebnis hatten wir keinen positiven Fall.

Hier sind alle im Endspurtmodus. In der kommenden Woche werden die letzten Klassenarbeiten des Schuljahres geschrieben, die letzten Vorträge gehalten und langsam die letzten Unterrichtsthemen abgeschlossen.

Am Mittwoch wird uns Frau Dr. Schüler von der FU-Berlin mit einer ihrer Seminargruppen besuchen. Diese studieren Deutsch und Grundschulpädagogik. In diesem Zusammenhang sind wir mit Frau Dr. Schüler zusammengekommen, deren Studentinnen und Studenten am Mittwoch, 22. Juni in allen Klassen einen sogenannten Erzähltag durchführen werden. Es geht um eine alte Kulturtechnik, eben die des Erzählens. Das Projekt dauert pro Klasse 90 Minuten. Im ersten Schritt hören die Kinder eine von den Studentinnen und Studenten ausgedachte Geschichte, im zweiten Schritt erhalten sie altersgemäße Aufgaben, bei denen sie zeigen können, was von der erzählten Geschichte bei ihnen angekommen ist und was sie daraus machen. Wir sind alle sehr gespannt und freuen uns auf unseren Besuch, von dem wir bestimmt auch noch etwas lernen können.

Noch weit vor Unterrichtsbeginn wurde heute im Hof ein Wespennest von eiligst herbeigerufenen Fachleuten entfernt. Von diesen erfuhren wir, dass diese Wespenart eigentlich unter Naturschutz steht und nur deshalb entfernt werden musste, weil ihr Nest sich auf einem Schulhof befand. Es war im Balken des Beetrandes, unmittelbar vor den Tischtennisplatten und dort von unserem Hausmeister vorgestern entdeckt worden.



Was steht noch an: Am Montag, 20. Juni 2022, können Sie bei uns Fahrräder, Inline-Skater und Roller als Spende abgeben. Abgabeort ist der Früh- und Späthort neben dem Haupteingang der Schule.





Lesen Sie hier den offiziellen Aufruf der GEV und der Hortleitung. Im Namen aller Kinder, die am Ende von Ihrer Spende profitieren, bedanken wir uns vorab!

Ihnen ein schönes Wochenende, mit viel Sonnencreme und Abkühlung zwischendurch!

Bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 10. Juni 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in dieser kurzen Woche gab es nur zwei positive Schnelltestergebnisse, wobei auch nur noch diejenigen Kinder getestet wurden, bei denen das Einverständnis der Eltern vorlag. Die genannte Zahl ist somit nicht zuverlässig und damit wenig aussagekräftig. Wir werden nur noch dann ganze Klassen testen, wenn mehr als zwei positive Tests innerhalb der Klasse in kurzer Folge auftreten.

Auch diese drei Tage waren schnell um und Höhepunkt war sicherlich unsere Schulveranstaltung am Donnerstag, die Bundesjugendspiele. Vor drei Jahren konnten wir sie das letzte Mal durchführen und entsprechend gespannt waren wir, wie es laufen würde. Viele Kinder kannten die Bundesjugendspiele nicht, die meisten Kinder hatten nur wenig Erfahrung darin, mit der Klasse BVG zu fahren – oder sie hatten es vergessen und zu guter Letzt war für uns der Austragungsort neu: Das Mommsenstadion in der Waldschulallee.



Es erwies sich wirklich sofort als der bessere Ort. Nachdem alle Klassen dort angekommen waren, hatten wir unsere 400 Kinder im Blick, sie waren auf der Rasenfläche des Stadions, auf den Rängen oder an den Sportstationen, Musik lief, ein Spielplatz für die Pausen war in der Nähe, unser Küchen-Trio von LUNA bot gegrillte Würstchen an – neben denen mit Fleisch auch vegetarische – und selbst der angekündigte Regen blieb aus. Alles ganz schön, ABER: An dieser Stelle ein RIESENGROßES DANKESCHÖN an alle Lehrkräfte, alle Erzieherinnen und Erzieher und an eine unserer Sekretärinnen die mit von der Partie war, der Tag war eine echte Herausforderung. Nur als große Gemeinschaftsaktion konnten wir das meistern – und das haben wir! Die Rückmeldungen der Kinder waren durch die Bank positiv, außer, dass ihnen die Füße vom Laufen wehtaten! Vielleicht ja ein gutes Zeichen!

Ihnen ein schönes Wochenende und eine gute nächste Woche. Bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 3. Juni 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in der verkürzten Woche vor Himmelfahrt plus Brückentag haben wir uns nicht gemeldet, die drei Tage waren einfach zu schnell um! Bemerkenswert war aber, dass wir in so kurzer Zeit sechs positive Schnelltests unter den Kindern hatten und zwei unter dem pädagogischen Personal. Auch in dieser Woche, vom 30. Mai bis heute, hatten wir mit insgesamt 8 Fällen wieder deutlich steigende Fallzahlen. Da scheint ausgerechnet für unsere Schule die vom Senat beschlossene Aufhebung der Testpflicht nach Pfingsten weniger günstig. Wir haben die Möglichkeit weiter zu testen, dann aber mit Ihrer Einwilligung. Die Abfrage haben Sie mit der Schulpost erhalten. Sollten die Fallzahlen in einzelnen Klassen steigen, melden sich die Klassenleitungen unmittelbar über die Elternvertretungen bei Ihnen.

Was war noch los in dieser Woche? Gleich der erste Tag begann für die Klassensprecherinnen und Klassensprecher mit dem Besuch im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf. Anlass war die Europawoche, in der Schülerinnen und Schüler neben der Auseinandersetzung mit dem Thema Europa in der Schule auch mit Politikern ins Gespräch kommen und vor allem Fragen zu Europa stellen konnten. Wir haben uns kurzerhand an unsere Bezirksstadträtin Frau Schmitt-Schmelz gewandt, die sofort einverstanden war. Ursprünglich hatten wir sie eingeladen zu uns zu kommen, Frau Schmitt-Schmelz hatte aber eine viel bessere Idee für das Treffen: Wenn schon Politiker befragt werden, warum nicht gleich in angemessenem Rahmen, dem BVV-Saal des Rathauses? So machten sich 18 Schülerinnen und Schüler auf zur Otto-Suhr-Allee. Treffpunkt war das Foyer des Rathauses von wo aus es direkt in den BVV-Saal ging, also dorthin, wo sonst das Bezirksparlament tagt.



Unsere Kinder hatten sehr viele Fragen im Gepäck und obwohl das Thema eigentlich Europa war wollten sie auch viele Dinge erklärt bekommen, die sie direkt betreffen. Das waren beispielsweise Fragen zur Ausstattung unserer Schule, zur digitalen Situation und Fragen nach Ampelschaltungen auf dem Kaiserdamm und fehlenden Radwegen. Frau Schmitt-Schmelz hatte Antworten und was allen gut gefiel war ihre Offenheit, wenn sie den Kindern sagen musste, dass Veränderungen eben leider dauern, auch wenn alle Zuständigen die Dringlichkeit sehen, Dinge verbessern und den heutigen – und zukünftigen – Bedürfnissen aller anpassen zu müssen. Wir bleiben am Ball! Frau Schmitt-Schmelz ging nach der Befragungs- und Gesprächsrunde noch mit allen zusammen auf den Turm des Rathauses, um das Treffen mit einem sehr schönen Blick über die Dächer der Stadt abzuschließen. Wir haben mit ihr verabredet, dass wir uns ab nächstem Schuljahr einmal jährlich mit ihr und den Klassensprecherinnen und Klassensprechern treffen werden. Ein sehr guter Plan, Austausch ist immer wichtig, ein großes Dankeschön an unsere Bezirksstadträtin und auf bald! Wir werden berichten.

Am nächsten Donnerstag finden unsere Bundesjugendspiele als Schulveranstaltung mit allen Klassen statt. Wir fahren diesmal erstmals ins Mommsenstadion und hoffen nun auf gutes Wetter. Apropos: Denken Sie bitte daran, Ihren Kindern genug Wasser mitzugeben, eine Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel. Unser Caterer Luna versorgt uns alle vor Ort mit gegrillten Würstchen und Obst.

Ihnen ein schönes und erholsames Pfingstwochenende.

Bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 20. Mai 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in dieser Woche hatten sechs Kinder aus drei Klassen ein positives Corona-Schnelltestergebnis. Das ist für sich genommen keine hohe Zahl. Wir sind dennoch verwundert darüber, dass die Infektionszahlen unserer Schülerinnen und Schüler sich anscheinend auf diesem Niveau eingepegelt haben. Wir werden weiter berichten.

Die vergangene Woche ist wie im Flug vergangen, alle sind am Lernen und Arbeiten und langsam wird spürbar, dass sich das Schuljahr dem Ende nähert. So kam am Mittwoch ein kleiner „Unterrichtsgang“ für die Eulen gerade recht: Das Gartenbauamt war gerade damit beschäftigt, die Beete am Eingang zum Lietzenseepark zu erneuert und also alle Pflanzen zu entfernen, als die Idee eines Pflanzenumzugs geboren wurde! Ausgestattet mit alten Postkisten ging es los zu dem großen Beet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gartenbauamtes halfen mit, die schönsten Pflanzen auszusuchen, vor allem Vergissmeinnicht. Am Mittwochnachmittag half Herr Pach den Kindern der Eulenklasse beim Einpflanzen und nun wachsen sie auf unserem Hof weiter!







Apropos Hof: Dort war heute helle Aufregung, als die Kinder unserer Willkommensklasse und der 5b zwei junge Kohlmeisen entdeckten, die noch nicht richtig fliegen konnten. Sie waren offensichtlich aus ihren Nestern gefallen. Es wurden sofort mehrere Hilfsprogramme gestartet und am Ende ging alles gut aus. Die Vermutung, dass unser Falke eines der beiden entdeckt und sofort weggeschnappt hätte, ließ sich nicht bestätigen. Wir waren am Ende sicher, dass alles nochmal gut gegangen ist.



Ihnen ein erholsames Wochenende.

Bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 13. Mai 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in dieser Woche hatten zwei Kinder einen positiven Selbsttest, eines davon ausgerechnet bei der Klassenfahrt, ein drittes Kind ist noch in Quarantäne. Unter den Lehrkräften ist eine Person betroffen. In einer der betroffenen Klassen haben wir die Testfrequenz deshalb vorsichtshalber erhöht.



Dank einer großzügigen Spende des Projektes Second Hand IT haben wir am Dienstag 12 Bildschirme für unsere Schule erhalten. Dieses Projekt läuft derzeit ohne Förderung, daher mussten wir die Bildschirme abholen und pro Bildschirm symbolische 4 € zahlen.

Uns freut das sehr und wir bedanken uns ausdrücklich bei dem Lehrer der Hemingway-Schule im Wedding, der die Koordinierung durchführt und berlinweit Schulen mit günstigen Geräten versorgt.

Was ist noch geschehen? Heute Morgen sind die drei 6ten Klassen für eine Woche auf Klassenfahrt abgefahren, zusammen mit sechs Lehrerinnen und Lehrern.







Nach einem Selbsttest und vielem Winken und langem Verabschieden ging es dann um 10 Uhr endlich los nach Kronach in Bayern.



Wenn man an einem Freitag den 13 losfährt, ist das als Glücksdatum zu verstehen! Wir wünschen allen eine wunderschöne Zeit und bestes Wetter – schöner als mit einer solchen Abschlussfahrt kann man die letzten gemeinsamen Wochen auf der Grundschule gar nicht einläuten.

Heute kam eine andere Klasse zurück von der Klassenfahrt. Die 5b hatte eine sehr-sehr-sehr-sehr schöne Zeit auf Schloss Boitzenburg verbracht, so berichtete es Frau Tesch nach der Ankunft. Das kann man sich gut vorstellen, allein das alte Gemäuer macht es schon spannend, das angebotene Programm dort sorgt für den Rest.



Ihnen eine schöne Woche und bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 6. Mai 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in dieser Woche hatten wir wieder sieben positive Selbsttestergebnisse unter unseren Schülerinnen und Schülern und vier Lehrkräfte hatten sich ebenfalls infiziert. Gleichzeitig ist die Teststrategie durch die Senatsverwaltung angepasst worden, in der Zeit vom 9. Mai bis zum 3. Juni 2022 wird nur an zwei Tagen pro Woche getestet. Wir werden die Tests immer montags und mittwochs durchführen, in Klassen mit positivem Testergebnis passen wir die Testfrequenz an und erhöhen.

Am Dienstag tagte die dritte Gesamtelternvertretung, dieses Mal endlich wieder in Präsenz. Die Elternvertreter und Elternvertreterinnen berichten in den Klassen darüber.

Der GEV-Vorstand und der Förderverein richten heute ein kleines Frühlingsfest auf dem Hof aus, wir haben letzte Woche davon berichtet. Die Einladungen sind Ihnen zugegangen und wir hoffen, dass recht viele Eltern bei bestem Frühlingswetter miteinander ins Gespräch kommen werden. Viel Vergnügen!

Was ist noch passiert? Seit Montag gibt es ein neues Gesicht im Sekretariat. Frau Zaremba ist für vier Wochen an unserer Schule tätig und unterstützt uns nach Kräften.

Der Heizungskeller der Schule wird derzeit saniert, bei der letzten Schulbegehung waren feuchte Stellen entdeckt worden. Der Lärm betrifft zum Glück nicht die Klassenräume, laut ist es phasenweise nur im Pausenraum des pädagogischen Personals. Die Arbeiten werden nächste Woche beendet sein.

Bereits am vergangenen Freitag hatte die Klasse 4b im Hof einen Verkaufsstand mit Kuchen und andere Leckereien. Der Erlös von 185 € soll der UNICEF gespendet werden, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Was für eine tolle Aktion.

Heute gab es wieder einen Kuchen- und Brötchenverkauf auf dem Hof, ausgerichtet von der 5b, für die Klasse war es bereits der zweite Verkaufstag. Die Kinder sammeln Geld für Steppschuhe, ca. 500 € sind schon zusammengekommen, noch ein weiterer Verkaufsfreitag auf dem Hof und die Bestellung kann ausgelöst werden – super! Unsere Stepptanz-AG wird sicherlich bald wieder vor Publikum auftreten können.



Aus der 5b kommt auch allerlei Eierkarton-Getier, das sich den Betrachtenden namentlich auf kleinen Notizzetteln vorstellt. Schweine, Füchse, Ratten, Mäuse und Einhörner sind seit dieser Woche im Eingangsbereich unserer Schule zu finden.





Zuletzt noch ein Wunsch: Allen Müttern unserer Schule und auf der ganzen Welt einen wunderschönen Muttertag und die Hoffnung, dass sie ihn feiern können.

Bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 29. April 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

zurück aus den Osterferien hatten die pädagogischen Kräfte der Schule am Montag einen tollen Auftakt mit einem sehr produktiven Studientag. Wir haben die Themen des Open-Space-Studientags vom Sommer 2021 – siehe Wochenbericht vom 13. August 2021 – wieder aufgenommen und weiterentwickelt, diesmal in Präsenz! Vorhaben wurden weiter durchdacht und konkretisiert, die konzeptuelle Arbeit geht gut voran, wir werden immer wieder davon berichten.

In der ersten Woche haben sich alle im Haus täglich selbst getestet, es gab keinen einzigen positiven Fall. Ab der nächsten Woche werden die Tests wieder an drei Tagen durchgeführt.

Nun zu zwei Punkten, bei denen wir dringend Ihre Unterstützung brauchen:
Smartwatches als Ersatz für Smartphones: Immer häufiger sehen wir, dass unsere Schülerinnen und Schüler Smartwatches tragen. Diese Geräte können oft mehr, als uns lieb ist und wir vermuten, dass Eltern nicht immer wissen, welche Funktionen genutzt werden. Sie dienen auch als Kamera, als Aufnahmegerät und sind damit während der Unterrichtszeit grundsätzlich verboten, genauso wie Smartphones verboten sind. Ausnahmen sind dann möglich, wenn die Geräte im Unterricht eingesetzt werden. Wir können die einzelnen Funktionen nicht überprüfen, daher wollen wir nicht, dass die Kinder sie während des Unterrichts tragen.

TikTok-Beiträge, insbesondere sogenannte „Challenges“, zu deutsch Herausforderungen: Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Kinder keinen unkontrollierten Zugriff auf die TikTok-App haben. Laut Nutzungsbedingung ist das Mindestalter 13 Jahre, alle unter 18-jährigen benötigen die Einwilligung ihrer Eltern. Derzeit ist der sogenannten Pilotentests unter den Kindern bundesweit sehr beliebt. Bei diesem erfahren die Nutzer, wie man sich in eine Bewusstlosigkeit bringt. Bei einem solchen Versuch hat sich am Dienstag ein Schüler unserer Schule schwere und großflächige Hautabschürfungen im Gesicht zugezogen. Er musste abgeholt und ärztlich versorgt werden. So etwas darf natürlich nicht sein. Behalten sie die Mediennutzung Ihrer Kinder weitest möglich im Auge, es ist wirklich vieles frei zugänglich, was bei Kindern großen Schaden anrichten kann. Auch wir thematisieren den Medienumgang regelmäßig im Unterricht.

Und nun zu etwas viel Schönerem, zu unserem Hof! Wir hatten vor den Osterferien ganz vergessen, die Baumbänke, den neuen Zaun mit der gemauerten Kräuterspirale und das Spielhaus hier auf der Homepage zu präsentieren. Nun aber! Sehen Sie selbst:











Einige Saph-Klassen haben eigene Beete angelegt, dort wachsen und gedeihen die verschiedensten Pflanzen, richtig schön! Vielen Dank an alle Familien, die bei der Anzucht der Setzlinge geholfen haben und dabei, alles so zuverlässig zu gießen. Die Beete sind ein echter Hingucker, vor allem weil ständig etwas passiert – die Pflanzen wachsen!









Vielleicht möchten Sie unseren Hof in genau einer Woche, am Freitag, dem 6. Mai 2022, zwischen 16 und 17:30 Uhr selbst in Augenschein nehmen, eine gute Gelegenheit, denn an diesem Tagen veranstaltet der Förderverein mit Unterstützung des GEV-Vorstands einen offenen Frühlingstreff auf dem Hof. Alle die wollen sind ganz herzlich eingeladen, sich Kulinarisch einzubringen, vor allem aber zu kommen. Die genauen Informationen dazu erhalten Sie durch die GEV.

Bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam