Wochenbericht vom 13. Mai 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in dieser Woche hatten zwei Kinder einen positiven Selbsttest, eines davon ausgerechnet bei der Klassenfahrt, ein drittes Kind ist noch in Quarantäne. Unter den Lehrkräften ist eine Person betroffen. In einer der betroffenen Klassen haben wir die Testfrequenz deshalb vorsichtshalber erhöht.



Dank einer großzügigen Spende des Projektes Second Hand IT haben wir am Dienstag 12 Bildschirme für unsere Schule erhalten. Dieses Projekt läuft derzeit ohne Förderung, daher mussten wir die Bildschirme abholen und pro Bildschirm symbolische 4 € zahlen.

Uns freut das sehr und wir bedanken uns ausdrücklich bei dem Lehrer der Hemingway-Schule im Wedding, der die Koordinierung durchführt und berlinweit Schulen mit günstigen Geräten versorgt.

Was ist noch geschehen? Heute Morgen sind die drei 6ten Klassen für eine Woche auf Klassenfahrt abgefahren, zusammen mit sechs Lehrerinnen und Lehrern.







Nach einem Selbsttest und vielem Winken und langem Verabschieden ging es dann um 10 Uhr endlich los nach Kronach in Bayern.



Wenn man an einem Freitag den 13 losfährt, ist das als Glücksdatum zu verstehen! Wir wünschen allen eine wunderschöne Zeit und bestes Wetter – schöner als mit einer solchen Abschlussfahrt kann man die letzten gemeinsamen Wochen auf der Grundschule gar nicht einläuten.

Heute kam eine andere Klasse zurück von der Klassenfahrt. Die 5b hatte eine sehr-sehr-sehr-sehr schöne Zeit auf Schloss Boitzenburg verbracht, so berichtete es Frau Tesch nach der Ankunft. Das kann man sich gut vorstellen, allein das alte Gemäuer macht es schon spannend, das angebotene Programm dort sorgt für den Rest.



Ihnen eine schöne Woche und bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 6. Mai 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in dieser Woche hatten wir wieder sieben positive Selbsttestergebnisse unter unseren Schülerinnen und Schülern und vier Lehrkräfte hatten sich ebenfalls infiziert. Gleichzeitig ist die Teststrategie durch die Senatsverwaltung angepasst worden, in der Zeit vom 9. Mai bis zum 3. Juni 2022 wird nur an zwei Tagen pro Woche getestet. Wir werden die Tests immer montags und mittwochs durchführen, in Klassen mit positivem Testergebnis passen wir die Testfrequenz an und erhöhen.

Am Dienstag tagte die dritte Gesamtelternvertretung, dieses Mal endlich wieder in Präsenz. Die Elternvertreter und Elternvertreterinnen berichten in den Klassen darüber.

Der GEV-Vorstand und der Förderverein richten heute ein kleines Frühlingsfest auf dem Hof aus, wir haben letzte Woche davon berichtet. Die Einladungen sind Ihnen zugegangen und wir hoffen, dass recht viele Eltern bei bestem Frühlingswetter miteinander ins Gespräch kommen werden. Viel Vergnügen!

Was ist noch passiert? Seit Montag gibt es ein neues Gesicht im Sekretariat. Frau Zaremba ist für vier Wochen an unserer Schule tätig und unterstützt uns nach Kräften.

Der Heizungskeller der Schule wird derzeit saniert, bei der letzten Schulbegehung waren feuchte Stellen entdeckt worden. Der Lärm betrifft zum Glück nicht die Klassenräume, laut ist es phasenweise nur im Pausenraum des pädagogischen Personals. Die Arbeiten werden nächste Woche beendet sein.

Bereits am vergangenen Freitag hatte die Klasse 4b im Hof einen Verkaufsstand mit Kuchen und andere Leckereien. Der Erlös von 185 € soll der UNICEF gespendet werden, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. Was für eine tolle Aktion.

Heute gab es wieder einen Kuchen- und Brötchenverkauf auf dem Hof, ausgerichtet von der 5b, für die Klasse war es bereits der zweite Verkaufstag. Die Kinder sammeln Geld für Steppschuhe, ca. 500 € sind schon zusammengekommen, noch ein weiterer Verkaufsfreitag auf dem Hof und die Bestellung kann ausgelöst werden – super! Unsere Stepptanz-AG wird sicherlich bald wieder vor Publikum auftreten können.



Aus der 5b kommt auch allerlei Eierkarton-Getier, das sich den Betrachtenden namentlich auf kleinen Notizzetteln vorstellt. Schweine, Füchse, Ratten, Mäuse und Einhörner sind seit dieser Woche im Eingangsbereich unserer Schule zu finden.





Zuletzt noch ein Wunsch: Allen Müttern unserer Schule und auf der ganzen Welt einen wunderschönen Muttertag und die Hoffnung, dass sie ihn feiern können.

Bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 29. April 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

zurück aus den Osterferien hatten die pädagogischen Kräfte der Schule am Montag einen tollen Auftakt mit einem sehr produktiven Studientag. Wir haben die Themen des Open-Space-Studientags vom Sommer 2021 – siehe Wochenbericht vom 13. August 2021 – wieder aufgenommen und weiterentwickelt, diesmal in Präsenz! Vorhaben wurden weiter durchdacht und konkretisiert, die konzeptuelle Arbeit geht gut voran, wir werden immer wieder davon berichten.

In der ersten Woche haben sich alle im Haus täglich selbst getestet, es gab keinen einzigen positiven Fall. Ab der nächsten Woche werden die Tests wieder an drei Tagen durchgeführt.

Nun zu zwei Punkten, bei denen wir dringend Ihre Unterstützung brauchen:
Smartwatches als Ersatz für Smartphones: Immer häufiger sehen wir, dass unsere Schülerinnen und Schüler Smartwatches tragen. Diese Geräte können oft mehr, als uns lieb ist und wir vermuten, dass Eltern nicht immer wissen, welche Funktionen genutzt werden. Sie dienen auch als Kamera, als Aufnahmegerät und sind damit während der Unterrichtszeit grundsätzlich verboten, genauso wie Smartphones verboten sind. Ausnahmen sind dann möglich, wenn die Geräte im Unterricht eingesetzt werden. Wir können die einzelnen Funktionen nicht überprüfen, daher wollen wir nicht, dass die Kinder sie während des Unterrichts tragen.

TikTok-Beiträge, insbesondere sogenannte „Challenges“, zu deutsch Herausforderungen: Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Kinder keinen unkontrollierten Zugriff auf die TikTok-App haben. Laut Nutzungsbedingung ist das Mindestalter 13 Jahre, alle unter 18-jährigen benötigen die Einwilligung ihrer Eltern. Derzeit ist der sogenannten Pilotentests unter den Kindern bundesweit sehr beliebt. Bei diesem erfahren die Nutzer, wie man sich in eine Bewusstlosigkeit bringt. Bei einem solchen Versuch hat sich am Dienstag ein Schüler unserer Schule schwere und großflächige Hautabschürfungen im Gesicht zugezogen. Er musste abgeholt und ärztlich versorgt werden. So etwas darf natürlich nicht sein. Behalten sie die Mediennutzung Ihrer Kinder weitest möglich im Auge, es ist wirklich vieles frei zugänglich, was bei Kindern großen Schaden anrichten kann. Auch wir thematisieren den Medienumgang regelmäßig im Unterricht.

Und nun zu etwas viel Schönerem, zu unserem Hof! Wir hatten vor den Osterferien ganz vergessen, die Baumbänke, den neuen Zaun mit der gemauerten Kräuterspirale und das Spielhaus hier auf der Homepage zu präsentieren. Nun aber! Sehen Sie selbst:











Einige Saph-Klassen haben eigene Beete angelegt, dort wachsen und gedeihen die verschiedensten Pflanzen, richtig schön! Vielen Dank an alle Familien, die bei der Anzucht der Setzlinge geholfen haben und dabei, alles so zuverlässig zu gießen. Die Beete sind ein echter Hingucker, vor allem weil ständig etwas passiert – die Pflanzen wachsen!









Vielleicht möchten Sie unseren Hof in genau einer Woche, am Freitag, dem 6. Mai 2022, zwischen 16 und 17:30 Uhr selbst in Augenschein nehmen, eine gute Gelegenheit, denn an diesem Tagen veranstaltet der Förderverein mit Unterstützung des GEV-Vorstands einen offenen Frühlingstreff auf dem Hof. Alle die wollen sind ganz herzlich eingeladen, sich Kulinarisch einzubringen, vor allem aber zu kommen. Die genauen Informationen dazu erhalten Sie durch die GEV.

Bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 8. April 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in der vergangenen Woche hatte ein Kind unserer Schule einen positiven Selbsttest, ein weiteres ist in Quarantäne. In der Woche nach den Osterferien werden wieder täglich Tests durchgeführt. Ihre Kinder haben heute einen Test mitbekommen, den Sie bitte am Abend vor dem ersten Schultag zu Hause durchführen. ACHTUNG: Der erste Schultag ist Dienstag, der 26. April 2022. Am Montag werden alle pädagogischen Kräfte einen Studientag durchführen, übrigens den ersten nach zwei Jahren in der Schule und nicht digital vor dem Bildschirm.

Beim Studientag werden wir die Themen wieder aufnehmen, die wir bei unserem zweitägigen Studientag in den Präsenztagen der letzten Sommerferien beim Open-Space begonnen haben. Wir werden am Freitag, 29. April hier davon berichten.

Inzwischen lernen 18 Kinder aus der Ukraine an unserer Schule. Wir haben dafür eine weitere Lehrerin bei einem Casting gewinnen können, die hoffentlich bald nach den Osterferien unser Team verstärken wird.

Ihnen zwei erholsame Wochen und frohe Ostern!

Bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 1. April 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in der vergangenen Woche gab es vier positive Testergebnisse unter unseren Schülerinnen und Schülern. Würde es die Corona-Ampel noch geben, wären wir sicherlich im grünen Bereich. Dieser Corona-Stufenplan ist seit gestern außer Kraft, mit dem heutigen Tag beginnt die Neuregelung der Schutz- und Hygienemaßnahmen an Berliner Schulen. Das entsprechende Schreiben dazu finden Sie auf der Seite der Senatsverwaltung oder hier.

Ein Wort zum Tragen der Masken. Ab heute gibt es keine Maskenpflicht mehr. Es gibt aber auch kein Maskenverbot. Es ist jedem und jeder an unserer Schule selbst überlassen, eine Maske zu tragen.

Zum Thema Testpflicht: Diese ist die einzige Maßnahme, die weiterhin in Kraft ist. Ab sofort müssen sich sämtliche im Haus tätigen Personen, d. h. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des pädagogischen und nicht pädagogischen Personals sowie alle Schülerinnen und Schüler dreimal wöchentlich selbst testen, unabhängig davon, ob sie genesen oder geimpft sind.

An unserer Schule lernen inzwischen 16 Kinder aus der Ukraine. Alle haben sie normalen Regelunterricht in den Klassenstufen, in denen sie auch in der Ukraine gelernt haben. Die Kinder der Klassenstufen 1 bis drei werden wöchentlich für vier Stunden aus ihrem Regelunterricht genommen, um gemeinsam Deutschunterricht zu erhalten, bei den Kindern der Klassenstufen 4 bis 6 findet der Deutschunterricht täglich in der 5. und 6. Stunde statt. Sie haben dafür einen Raum bekommen und Unterrichtsmaterial ist bestellt.

Inzwischen ist auch die Kinderkunst installiert, die bereits vor einiger Zeit angefertigt wurde: Viele kleine Kachelbilder auf gelben Klebezettelchen, lauter Einzelbilder, die gemeinsam richtig toll aussehen. Die Bilder hängen im Eingangsbereich unserer Schule von der Decke, zwischen den Kranichen, die eigentlich Friedenstauben sind – oder umgekehrt!



In vielen Diskussionen unter dem pädagogischen Personal war in den letzten Wochen immer deutlicher geworden, dass unser Wunsch nach Frieden sich nicht nur auf den Krieg in der Ukraine beziehen kann, sondern ein allgemeingültiger Wunsch ist. Es soll überall Frieden geben, bei uns, in allen Familien und überall auf der Welt. Diese Friedensbotschaft haben wir heute als noch deutlicheres Zeichen auf dem Hof dargestellt, einfach indem alle die an unserer Schule lernen oder arbeiten zusammen das Wort FRIEDEN stellen. Es gab eine Vorlage und erst schien es unmöglich, dass das wirklich funktionieren würde. Konnte das klappen, ein ganzes Wort zu stellen, um es vom Leiterwagen der Feuerwehr aus zu fotografieren? Sehen Sie selbst, es hat ganz wunderbar funktioniert, die Vorlage ist nur halb so schön, wie das Ergebnis.






Wir möchten Sie auch nochmal an unseren Elternsprechtag für die Klassen 3-5 erinnern. Nähere Informationen finden Sie hier.


Ihnen eine schöne Woche und bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Elternsprechtag am 7. April 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir wollen Ihnen auch in diesem Jahr die Möglichkeit zu einem Elternsprechtag für die Klassenstufen 3 bis 5 geben. Dieser findet am 7. April in der Zeit von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt. Lediglich für Frau Oehlschlaeger sind aus organisatorischen Gründen andere Termine vorgesehen.

Über die unten genannten Links können Sie ab sofort und bis zum 6. April Termine mit den Lehrerinnen und Lehrern vereinbaren. Die Gespräche finden, sofern Sie nichts Anderes vereinbaren, unter 3G-Bedingungen im angegebenen Klassenraum statt. Sollten Sie das Gespräch telefonisch oder in Form einer Videokonferenz führen wollen, kontaktieren Sie bitte nach der Terminvereinbarung die entsprechenden Lehrerinnen und Lehrer.
mehr

Wochenbericht vom 25. März 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in dieser Woche hatten wir nicht einen einzigen positiven Selbsttest an der Schule und nur ein Kind ist in Quarantäne, wegen eines infizierten Angehörigen. Auch die Region scheint nach wie vor nicht allzu schlimm betroffen zu sein, wir sind im grünen Bereich der Corona-Ampel. mehr

Wochenbericht vom 18. März 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

trotz der schier explodierenden Infektionszahlen in Berlin ist unsere Schule im grünen Bereich der Corona-Ampel. Nur ein Kind wurde in der vergangenen Woche durch einen Selbsttest in der Schule positiv gemeldet, zwei weitere Kinder sind in Quarantäne. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jungend und Schule informierte die Schulen Berlins darüber, dass alle derzeit bestehenden Schutz- und Hygienemaßnahmen […] bis zum 31. März 2022 unverändert bleiben. Heißt vor allem, dass die Maskenpflicht weiterhin bestehen bleibt.

In unserer Schule werden ab Montag zwölf Kinder aus der Ukraine lernen, zwei weitere kommen im Laufe der Woche dazu. Jeweils zwei Kinder gehen zusammen von 8 bis 11:30 Uhr in eine bestehende Regelklasse, danach, von 12 bis 13:30 Uhr haben alle zwölf Kinder gemeinsam zwei Stunden Deutschunterricht. Wir sind sehr froh, ein solches Angebot machen zu können und denken, dass der Unterricht in Regelklassen für die ukrainischen Kinder viel besser ist, als sie in einer Willkommensklasse zu unterrichten. Dadurch, dass sie insgesamt zehn Stunden Deutschunterricht pro Woche erhalten gehen wir davon aus, dass sie die Sprache recht schnell lernen werden. Am nächsten Freitag erfahren Sie hier mehr dazu!

Zum Thema Kunst als Ausdrucksmittel für den Frieden: Wir sind fast fertig und werden bald präsentieren, was zum Thema entstanden ist.

Ein schönes Bild haben sich die Spatzen an ihre Eingangstür gehängt, auf das sie wirklich stolz sein können:



Die Schülerinnen und Schüler der Eulen-Klasse, die ja bereits Kraniche als Friedenstauben gebastelt haben (s. o.), sind derzeit sehr mit dem Thema Frühling beschäftigt. Dabei entstand im Kunstunterricht ein wahres Blumenmeer, das im Flur vorm Klassenraum der Eulen ausgehängt ist:







In der Klasse der 6b ging es im Fach Kunst um Wirbeltiere im Linolschnitt, sehr beeindruckend. Die Kunstwerke sind im Eingangsbereich unserer Schule ausgestellt:





Wir sind alle begeistert von der Sonne und dem blauen Himmel, Reste des Sahara-Staubs glitzern auf Autos, Ihnen eine schöne Woche und bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 11. März 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nun steigen die Corona-Infektionszahlen doch wieder an, wobei Berlin mit einem Inzidenzwert von 727,5 deutlich unter dem bundesweiten Durchschnittswert von 1439 liegt. Auch in der Schule gab es seit letztem Freitag „nur“ sechs neue Fälle, darunter drei, die bei uns durch die Selbsttests festgestellt wurden. Auf der Corona-Ampel sind wir im grünen Bereich.

Am Mittwoch erreichte uns der neue Musterhygieneplan der Senatsverwaltung. Diesem entnehmen wir zu unserer großen Freude, dass Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen in Innenräumen wieder in Präsenz durchgeführt werden können. Nach zwei Jahren digitaler Konferenzen ist das eine gute Nachricht, wobei aber keiner von uns dieses Format für bestimmte Anlässe nicht auch grundsätzlich zu schätzen gelernt hat. Toll ist, dass wir jetzt wählen können.

Der Krieg in der Ukraine bleibt Thema, auch unsere Kunstaktion läuft noch. Einige Kinder und Klassen wollen sich aber ganz bewusst nicht mit dem für sie sehr beunruhigenden Thema auseinandersetzen. Das respektieren wir natürlich. Andere Klassen haben sich über das Schulkunstprojekt hinaus mit dem Thema auseinandergesetzt und wie in der Igel-Klassen Friedenstauben in die Fenster des Klassenraums gehängt.



Uns erreichen seit einigen Tagen Anfragen ukrainischer Geflüchteter, ob wir ihre Kinder an unserer Schule aufnehmen würden. Bis wir das machen können, sind noch einige bürokratische Hürden zu nehmen, sobald diese geklärt sind, werden wir selbstverständlich Kinder aufnehmen.

Bei der Spendenaktion vom 2. bis 4. März ist die unglaubliche Summe von 557 € zusammengekommen, unser herzlichster Dank an alle Spenderinnen und Spender, sicherlich auch im Namen des DRK.



Am Montag werden Sie in den Postmappen Ihrer Kinder zwei Abfragebögen finden: Die eine Abfrage betrifft die Osterferien, die andere den Studientag am 25. April, das ist der Montag nach den Osterferien. Achten Sie bitte auf die Rückgabetermine, unser Dank dafür im Voraus.

Seit mehr als einem Jahr haben wir den Kalender mit wichtigen Schulereignissen nicht mehr auf der Homepage gehabt, was daran lag, dass Termine immer wieder ausfallen mussten oder gar nicht erst festgelegt wurden, da wir sie nicht anbieten oder durchführen durften. Nun sieht es so aus, als ob die meisten Dinge doch wieder stattfinden können. Sie werden den Kalender mit wichtigen Terminen der Schule hier demnächst wieder an altbewährter Stelle finden.

Ihnen ein sonniges Wochenende und bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 4. März 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

wir sind im grünen Bereich der Corona-Ampel. Derzeit befinden sich sechs Kinder in Quarantäne, von denen nur eines durch einen Test in der Schule von der Infektion erfahren hat. Trotzdem die Inzidenzwerte heute leicht gestiegen sind, ist der eigentliche Trend der, dass die Werte bundesweit sinken, zum Glück. Insgesamt ist das Thema Corona an die zweite Stelle gerückt.

Das alles beherrschende Thema ist natürlich der Krieg in der Ukraine. In vielen Klassen wird es immer wieder aufgenommen, weil die Kinder das zum Teil einfordern, indem sie Verständnisfragen formulieren, zum Teil auch dadurch, dass Ängste und Sorgen deutlich werden.

Wir haben heute eine kleine Kunstaktion gestartet. Das Wort Frieden, das sowohl auf russisch als auch auf ukrainisch мир heißt, wurde auf kleine Klebezettel geschrieben, die demnächst als Kachelbilder aushängen werden. Die Eulenklasse hat Friedenstauben gebastelt, die eigentlich Kraniche sind, aber als Friedenssymbol gut durchgehen und die zwischen den Kachelbildern hängen bzw. fliegen werden. Bilder folgen. Bislang sind die Tauben zwischen den ersten Klebezettel-Bildern im Amtszimmer gelandet.





Die Sammelaktion der Lebenskunde- und Religionskolleginnen für die Kältehilfe des DRK war ein voller Erfolg, soweit ich das beurteilen kann. Es entstanden Staus vor den Sammelbüchsen und einige Kinder sind ganz sicher etwas verspätet in den Unterricht gekommen, was mit dieser Begründung kein Problem darstellt. Die genaue Summe wird erst nächste Woche bekanntgegeben aber vorab ein großes Dankeschön an alle, die diese Aktion unterstützt haben.

Ein Wort zum Faschingsfest, das in vielen Klassen gefeiert wurde, in anderen wurde der Tag für einen Ausflug genutzt. Wir hatten zunächst ein ungutes Gefühl, ob man angesichts des Krieges eigentlich feiern darf, aber doch, klar, man durfte, und den Kindern hat es sichtlich gutgetan, ihren Alltag und ihre gewohnten Traditionen leben zu können und Krieg und Corona – letzteres hinter Masken – ein wenig vergessen zu können.

Ich wünsche Ihnen trotz dieser unfassbaren Nachrichtenlage und trotz der neuerlichen Ungewissheit ein ruhiges und schönes langes Wochenende und vor allem einen guten Frauentag.

Bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam