Humanistische Lebenskunde / Religion

Piratenurlaub

Oder was Kinder alles alleine können

Im Fach Humanistische Lebenskunde haben wir das Buch »Piratenurlaub« von Antje Damm gelesen.

In der Geschichte geht es um ein Mädchen und ihren Bruder.
Die Eltern starten aus Versehen ohne die Kinder in den Urlaub.
Plötzlich stehen Schwester und Bruder alleine da und überlegen, was sie ohne ihre Eltern tun können. Was sie sich selbst zutrauen und schaffen können.
»Wir machen das Beste daraus« schlägt die Schwester vor.
Sie beschließen, den Urlaub alleine zu machen – als Piratenurlaub.
Sie malen das Haus als Piraten-Festung an, zerlegen das Sofa und bauen ein Piratenschiff daraus. Sie angeln Fische im gefluteten Wohnzimmer und erleben große Piratenabenteuer.
Eigentlich vermissen sie ihre Eltern nicht.
Am Ende sind sie aber sehr froh, als die Eltern zurückkommen, nicht schimpfen und beim Aufräumen helfen.

Die SAPH-Kinder der Hasen und Igel haben zu der Geschichte gemalt, miteinander gesprochen und gebastelt.

Es sind diese Papier-Piraten-Schiffe entstanden, natürlich mit Goldschatz an Bord.

Fotograf: Vincent
Lehrerin: Astrid Vollmar (Humanistische Lebenskunde)

Go to Top