Wochenbericht 4. September

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

nach einer kleinen Pause melden wir uns zurück, um Sie wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.

Das Wichtigste zuerst: Über Ihre Kinder haben Sie heute einen Elternbrief erhalten. Falls noch nicht: Fragen Sie bitte bei Ihrem Kind nach, vielleicht liegt der Brief noch in der Postmappe oder in der Schultasche! In dem Brief formuliere ich die Bitte, nur gesunde Kinder in die Schule zu schicken und weise auf die Dringlichkeit hin, immer eine Masken + Ersatzmaske dabeizuhaben. Wir haben fast keine Ersatzmasken mehr, die wir ausgeben könnten.

Außerdem weise ich darin auf die neue Verfahrensweise für Sie hin, selbst zu beurteilen, bei welchen Krankheitssymptomen Sie Ihr Kind zur Schule schicken können und bei welchen nicht. Diese sehr übersichtliche Grafik finden Sie als Aushang in der Schule in jedem Klassenraum und als Poster im Eingangsbereich, im Hort und hier als download.



Was ist noch geschehen seit dem letzten Eintrag auf der Schulhomepage? Am Sonnabend, 15. August 2020 haben wir eine sehr feierliche und gleichzeitig recht unkonventionelle  Einschulungsveranstaltung durchgeführt: In sechs Durchgängen wurden alle neuen Schülerinnen und Schüler in ihren neuen Klasseverbänden einzeln eingeschult, die Maxis waren die ganze Zeit dabei, auch in der ersten „Unterrichtsstunde“, die in diesem Jahr etwas verkürzter ausfiel. Mit jeder Einladung hatten wir sechs Eintrittskarten verschickt: zwei für die Aula und vier für die Turnhalle. Zwei  Begleitpersonen durften mit in die Aula kommen. Dort wurden die sechs Einschulungen jeweils gefilmt und die Aufnahmen live in die Turnhalle übertragen, in der vier weitere Begleitpersonen pro Kind sein durften. Über eine riesige Leinwand konnte so die Einschulung verfolgt werden und wir wurden den Ansprüchen des Infektionsschutzes gerecht. Masken mussten die ganze Zeit getragen werden, die 1,5 Meter Abstand wurden eingehalten und Kontaktlisten pro Durchgang geführt. Das sonst übliche Bühnenprogramm, mit dem die Theatergruppe des Horts und die Chorkinder seit vielen Jahren immer so schön unsere Neuen begrüßt haben, war zum Teil bereits vor den Sommerferien als Film eingefangen worden. Ein kleiner Krimi mit musikalischen Einsprengseln. Was für ein glänzender Ersatz das war! Danke an Anais, Nina, Sandra, Isa und Frau Half. Der Förderverein versorgte die Neuen wieder mit Sonnenblumen, was ein schönes Bild auf der Bühne der Aula ergab. Damit das ganze so reibungslos laufen konnte, war viel Unterstützung nötig. Vielen Dank nochmals an die Eltern der Maxis, die unsere neuen Eltern durch das Gebäude geführt haben, an unsere Sekretärin, die am Eingang die Eintrittskarten gestempelt hat, an Herrn Klein, der für den Übertragungsfilm sechs Mal zuständig war, den Hausmeister und den vielen weiteren Helfern.

Seit vergangener Woche läuft für unsere Drittklässlerinnen und Drittklässler der Schwimmunterricht, die Bäder in Berlin wurden dafür wieder freigegeben. Der Sportunterricht, das haben Sie wahrscheinlich schon bei den Elternabenden erfahren, kann in diesem Jahr leider nur in leicht veränderter Form angeboten werden: zwei Stunden Sport in der Halle, eine Stunde Sport draußen. Der Hintergrund ist der, dass wir nur eine Klasse gleichzeitig in der Sporthalle unterrichten können.

Leider dürfen wir aufgrund der Ansteckungsgefahr kein Schüsselessen mehr anbieten. Die bei unserem Caterer angemeldeten Kinder müssen sich wieder anstellen und bekommen ihr Essen von den Küchenkräften portioniert auf den Teller. Um ein Chaos und vor allem eine lange Warteschlange zu vermeiden, haben wir in unserem zweiten Mensaraum eine weitere Essensausgabe eingerichtet. Dadurch stehen die Kinder nicht allzu lange an, das Chaos blieb aus.

Nun eine letzter Punkt: Der Tag der offenen Tür. Wir arbeiten unter Hochdruck daran, eine Variante zu finden, die für alle machbar ist. Sobald wir darüber mehr wissen, erfahren Sie es auf dieser Seite.

Ihnen eine schöne Woche und

bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Schulleitungsteam

Go to Top