Wochenbericht vom 21. Januar 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

unsere Schule ist auf der Corona-Ampel im grünen Bereich.

Das klingt im ersten Moment möglicherweise überraschend, bei einer Gesamtbetrachtung der Schule aber verständlich: Wir haben viele Einzelfälle und derzeit nur in zwei Klassen ein so hohes Aufkommen positiv getesteter Kinder, dass diese bis Mittwoch in Quarantäne sein werden.

Ab kommenden Montag gibt es eine erneute Anpassung der Hygienemaßnahmen: Es muss nur noch das positiv getestete Kind abgeholt werden und einen PCR-Test durchführen, die unmittelbaren Sitznachbarn bleiben in der Schule. Diese werden dann aber täglich einen Schnelltest in der Schule durchführen müssen. Ab zwei positiv getesteten Kindern pro Klasse müssen alle Kinder dieser Klasse täglich einen Schnelltest durchführen, für eine Woche.

Wir verzichten auf die Übersicht heute, sie wäre in jedem Fall ungenau, da sich die Zahlen ständig ändern: Aus positiven Schnelltests werden negative PCR-Tests, negative Schnelltests werden nur wenige Stunden später durch ein positives Ergebnis Lügen gestraft etc.

Am nächsten Freitag wird es Zeugnisse geben und danach eine kleine Verschnaufpause, die Winterferien. Wie es danach weitergehen wird, werden wir sehen, mit täglichen Tests in der ersten Schulwoche auf jeden Fall. Und ob Wechselunterricht kommen wird oder nicht, erleben wir zeitig genug. Wichtig ist jetzt einzig und allein, dass wir allesamt weitermachen und entschlossen durchhalten.

Durchhaltevermögen haben übrigens auch die Schülerinnen und Schüler der Libellen- und Hasen-Klasse auf ihrem Weg in die Wuhlheide bewiesen: Mit einem extra gecharterten Bus ging es ewig lang durch zahlreiche Staus ins FEZ, um die mathe-musische Liedershow „…Zahlen, bitte!“ des britischen Singer-Songwriters Robert Metcalf zu sehen und vor allem um mitzumachen. Ein willkommener Spaß auch für die, die nicht mitrechnen wollten… Im FEZ hatte man natürlich dafür gesorgt, dass alles Corona-Konform war: Die Kinder saßen innerhalb ihrer Klassen unter sich, mit zwei Reihen Abstand zur nächsten Klasse.





Was ist sonst noch passiert? Erfreulich viel Alltag und Normalität und wie immer im Januar die Zeugniskonferenzen für die Halbjahreszeugnisse. Uns wurden auch 17 weitere Luftfilter angekündigt, wir werden darüber berichten, sobald sie im Haus sind!

Genießen Sie heute die Sonne und bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Schulleitungsteam

Wochenbericht vom 14. Januar 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

die Infektions- und Quarantänefälle überschlagen sich, dennoch sind wir laut Corona-Ampel noch im grünen Bereich.

Für uns besteht die Herausforderung derzeit darin, den Unterricht und die Betreuung überhaupt aufrechterhalten zu können. Sollten die Fälle der infizierten oder aus sonstigen Gründen erkrankten pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schule weiterhin steigen, ist das nicht mehr in vollem Umfang zu gewährleisten, insbesondere unter den bestehenden Infektionsmaßnahmen. Wir können keine verschiedenen Klassen gemeinsam in der Aula unterrichten, wir können die Kinder nicht mischen, wir können, um das Infektionsrisiko der Innenräume zu minimieren, die Kinder auch nicht stundenlang auf dem Hof betreuen, da spielt das Wetter nicht mit. Trotz allem bleiben wir weiterhin optimistisch, dass wir auch dieses Mal gemeinsam gut durch diese kräftezehrende Phase der Pandemie kommen werden und dass vor allem die Kinder nicht zu sehr unter Unterrichtsausfall oder anderen Einschränkungen leiden müssen. Nichts wäre schlimmer als eine erneute Schulschließung. Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden. Am kommenden Mittwoch wird es eine Konferenz mit Frau Schmitt-Schmelz geben, die über die Kriterien zur Einstufung der Schulen auf der Corona-Ampel berichten wird.

Hier unsere aktuellen Fälle unter den Schülerinnen und Schülern:

mehr

Wochenbericht vom 7. Januar 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

Ihnen allen ein wunderschönes Neues Jahr voller guter Ereignisse, mit schönen Begegnungen und vor allem ein Jahr, in dem endlich Raum und Zeit für ganz normale Dinge ist!

Beginnen wir wie immer mit der Einstufung unserer Schule: Wir sind im grünen Bereich. Die bundesweit angeordneten täglichen Covid-Testungen haben alle Beteiligten mit großer Routine durchgeführt, und zwar alle in der Schule Lernenden, Lehrenden und Beschäftigten, egal ob geboostert, genesen etc. Die aktuellen Fälle unter unseren Schülerinnen und Schülern finden Sie in der Quarantäne-Tabelle, die wir zu Jahresbeginn auf null gestellt haben:

mehr

Wochenbericht vom 22. Dezember 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

jetzt melden wir uns bei Ihnen an einem Mittwoch, dem letzten Schultag des Jahres 2021.

Trotzdem die Infektionszahlen in Berlin wieder eine leichte Tendenz nach oben haben, sind weder bei unseren Schnelltests noch durch privat vorgenommene Tests Kinder mit Covid dazugekommen, auch nicht am heutigen Testtag. Auch die Quarantänefälle sind auf dem gleichen Level geblieben. Da wir die Info über unseren Ampel-Stand immer donnerstags erhalten, können wir heute dazu noch nichts schreiben. Sollte die Infektionslage zu Beginn des neuen Jahres berlinweit zu einer veränderten Schulsituation führen, melden wir uns in geeigneter Weise bei Ihnen.

mehr

Wochenbericht vom 17. Dezember 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

wie Sie sicherlich bemerkt haben, konnten wir am vergangenen Freitag hier keine Nachricht veröffentlichen, wir bitten Sie, das zu entschuldigen, dieser Tage ist alles etwas ungewiss, selbst unsere Nachrichtenübermittlung hat da geschwächelt!

Wir sind noch immer im grünen Bereich der Corona-Ampel, die Infektions- bzw. Quarantäne-Zahlen der letzten beiden Wochen sehen Sie in der untersten Spalte der Tabelle: mehr

Wochenbericht vom 12. November 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

unsere Schule ist weiterhin in grün auf der Corona-Ampel. Da die Corona-Fälle, insbesondere in der Altersgruppe Ihrer Kinder, derart besorgniserregend in die Höhe geschnellt sind, hat sich der Hygienebeirat am Montag dahingehend ausgesprochen, die Maskenpflicht auch an Grundschulen wieder einzuführen, Frau Scheeres ist diesem Beschluss gefolgt (siehe Musterhygieneplan vom 10. Nov. 2021). An unserer Schule gilt sie seit gestern. Zwei Berliner Schulen sind auf gelb eingestuft worden, womit sie sich wieder im Wechselunterricht befinden.

Bei der GEV-Sitzung am letzten Dienstag wurde die Bitte an mich herangetragen, über das Infektionsgeschehen an unserer Schule zu informieren. Derzeit werden nur die Eltern innerhalb der Klasse eines betroffenen Kindes über ein Infektionsgeschehen benachrichtigt. Ich komme diesem Wunsch gerne nach. In Form einer Tabelle, die mit jeder Woche um die aktuellen Zahlen erweitert wird, können Sie den aktuellen Stand sehen und wie sich die Corona-Lage an unserer Schule entwickelt.

mehr

Wochenbericht vom 5. November 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

jetzt ist der Herbst mit voller Wucht da! Trotz des Regenwetters, begleitet von stürmischen Windböen und niedrigen Temperaturen, werden unsere Klassenräume weiterhin konsequent gelüftet. In diesem Zusammenhang: Unsere Schule verfügt über acht Luftfilter, von denen sechs in Klassen- bzw. Fachräumen stehen. Wir hoffen sehr, dass demnächst nachgeliefert wird.

Vor ziemlich genau einem Jahr konnten Sie im Wochenbericht vom 13. November 2020 lesen, dass wir mit CO2-Messgeräten ausgestattet worden sind. Diese werden ab nächster Woche wieder rotierend in den Klassen eingesetzt, damit Anhand der Werte ein Rhythmus ermittelt wird, ab wann wieder Stoßgelüftet werden muss.

Ein letztes Wort zum allesbeherrschenden Thema Corona: Wenn es bei den Corona-Schnelltests zu einem positiven Ergebnis kommt, werden von nun an die Eltern der betroffenen Klasse noch am gleichen Tag darüber informiert, selbstverständlich ohne den Namen des Kindes zu nennen. Die Schnelltests haben natürlich nicht die gleiche Genauigkeit wie die eines PCR-Tests, dennoch ist diese Information aus unserer Sicht für Sie als Eltern wichtig; Sie haben damit die Möglichkeit, das eventuelle Risiko für Ihr Kind oder ein vulnerables Familienmitglied selbst einzuschätzen. Sobald das PCR-Testergebnis dann vorliegt, teilen wir Ihnen das mit.

Was ist noch passiert? Unsere Schulsozialarbeiter haben im September die Kinder unserer Schule gefragt, wie eigentlich der Raum heißen soll, in dem sie arbeiten, Schulstation klang doch ganz schön langweilig. Es kamen zahlreiche Vorschläge, von denen über drei abgestimmt wurde. Das Ergebnis steht nun fest: Der Raum heißt Minibase! Wir finden auch, dass sich von einem kleinen Basis-Camp gut auf hohe Berge klettern lässt, ein schönes Bild!

Machen Sie das Beste aus dem Wetter und bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam