Wochenbericht vom 3. Juni 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

in der verkürzten Woche vor Himmelfahrt plus Brückentag haben wir uns nicht gemeldet, die drei Tage waren einfach zu schnell um! Bemerkenswert war aber, dass wir in so kurzer Zeit sechs positive Schnelltests unter den Kindern hatten und zwei unter dem pädagogischen Personal. Auch in dieser Woche, vom 30. Mai bis heute, hatten wir mit insgesamt 8 Fällen wieder deutlich steigende Fallzahlen. Da scheint ausgerechnet für unsere Schule die vom Senat beschlossene Aufhebung der Testpflicht nach Pfingsten weniger günstig. Wir haben die Möglichkeit weiter zu testen, dann aber mit Ihrer Einwilligung. Die Abfrage haben Sie mit der Schulpost erhalten. Sollten die Fallzahlen in einzelnen Klassen steigen, melden sich die Klassenleitungen unmittelbar über die Elternvertretungen bei Ihnen.

Was war noch los in dieser Woche? Gleich der erste Tag begann für die Klassensprecherinnen und Klassensprecher mit dem Besuch im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf. Anlass war die Europawoche, in der Schülerinnen und Schüler neben der Auseinandersetzung mit dem Thema Europa in der Schule auch mit Politikern ins Gespräch kommen und vor allem Fragen zu Europa stellen konnten. Wir haben uns kurzerhand an unsere Bezirksstadträtin Frau Schmitt-Schmelz gewandt, die sofort einverstanden war. Ursprünglich hatten wir sie eingeladen zu uns zu kommen, Frau Schmitt-Schmelz hatte aber eine viel bessere Idee für das Treffen: Wenn schon Politiker befragt werden, warum nicht gleich in angemessenem Rahmen, dem BVV-Saal des Rathauses? So machten sich 18 Schülerinnen und Schüler auf zur Otto-Suhr-Allee. Treffpunkt war das Foyer des Rathauses von wo aus es direkt in den BVV-Saal ging, also dorthin, wo sonst das Bezirksparlament tagt.



Unsere Kinder hatten sehr viele Fragen im Gepäck und obwohl das Thema eigentlich Europa war wollten sie auch viele Dinge erklärt bekommen, die sie direkt betreffen. Das waren beispielsweise Fragen zur Ausstattung unserer Schule, zur digitalen Situation und Fragen nach Ampelschaltungen auf dem Kaiserdamm und fehlenden Radwegen. Frau Schmitt-Schmelz hatte Antworten und was allen gut gefiel war ihre Offenheit, wenn sie den Kindern sagen musste, dass Veränderungen eben leider dauern, auch wenn alle Zuständigen die Dringlichkeit sehen, Dinge verbessern und den heutigen – und zukünftigen – Bedürfnissen aller anpassen zu müssen. Wir bleiben am Ball! Frau Schmitt-Schmelz ging nach der Befragungs- und Gesprächsrunde noch mit allen zusammen auf den Turm des Rathauses, um das Treffen mit einem sehr schönen Blick über die Dächer der Stadt abzuschließen. Wir haben mit ihr verabredet, dass wir uns ab nächstem Schuljahr einmal jährlich mit ihr und den Klassensprecherinnen und Klassensprechern treffen werden. Ein sehr guter Plan, Austausch ist immer wichtig, ein großes Dankeschön an unsere Bezirksstadträtin und auf bald! Wir werden berichten.

Am nächsten Donnerstag finden unsere Bundesjugendspiele als Schulveranstaltung mit allen Klassen statt. Wir fahren diesmal erstmals ins Mommsenstadion und hoffen nun auf gutes Wetter. Apropos: Denken Sie bitte daran, Ihren Kindern genug Wasser mitzugeben, eine Kopfbedeckung und Sonnenschutzmittel. Unser Caterer Luna versorgt uns alle vor Ort mit gegrillten Würstchen und Obst.

Ihnen ein schönes und erholsames Pfingstwochenende.

Bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Go to Top