Wochenbericht vom 5. November 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

jetzt ist der Herbst mit voller Wucht da! Trotz des Regenwetters, begleitet von stürmischen Windböen und niedrigen Temperaturen, werden unsere Klassenräume weiterhin konsequent gelüftet. In diesem Zusammenhang: Unsere Schule verfügt über acht Luftfilter, von denen sechs in Klassen- bzw. Fachräumen stehen. Wir hoffen sehr, dass demnächst nachgeliefert wird.

Vor ziemlich genau einem Jahr konnten Sie im Wochenbericht vom 13. November 2020 lesen, dass wir mit CO2-Messgeräten ausgestattet worden sind. Diese werden ab nächster Woche wieder rotierend in den Klassen eingesetzt, damit Anhand der Werte ein Rhythmus ermittelt wird, ab wann wieder Stoßgelüftet werden muss.

Ein letztes Wort zum allesbeherrschenden Thema Corona: Wenn es bei den Corona-Schnelltests zu einem positiven Ergebnis kommt, werden von nun an die Eltern der betroffenen Klasse noch am gleichen Tag darüber informiert, selbstverständlich ohne den Namen des Kindes zu nennen. Die Schnelltests haben natürlich nicht die gleiche Genauigkeit wie die eines PCR-Tests, dennoch ist diese Information aus unserer Sicht für Sie als Eltern wichtig; Sie haben damit die Möglichkeit, das eventuelle Risiko für Ihr Kind oder ein vulnerables Familienmitglied selbst einzuschätzen. Sobald das PCR-Testergebnis dann vorliegt, teilen wir Ihnen das mit.

Was ist noch passiert? Unsere Schulsozialarbeiter haben im September die Kinder unserer Schule gefragt, wie eigentlich der Raum heißen soll, in dem sie arbeiten, Schulstation klang doch ganz schön langweilig. Es kamen zahlreiche Vorschläge, von denen über drei abgestimmt wurde. Das Ergebnis steht nun fest: Der Raum heißt Minibase! Wir finden auch, dass sich von einem kleinen Basis-Camp gut auf hohe Berge klettern lässt, ein schönes Bild!

Machen Sie das Beste aus dem Wetter und bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Go to Top