Wochenbericht vom 14. Januar 2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Lietzensee-Grundschule,

die Infektions- und Quarantänefälle überschlagen sich, dennoch sind wir laut Corona-Ampel noch im grünen Bereich.

Für uns besteht die Herausforderung derzeit darin, den Unterricht und die Betreuung überhaupt aufrechterhalten zu können. Sollten die Fälle der infizierten oder aus sonstigen Gründen erkrankten pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schule weiterhin steigen, ist das nicht mehr in vollem Umfang zu gewährleisten, insbesondere unter den bestehenden Infektionsmaßnahmen. Wir können keine verschiedenen Klassen gemeinsam in der Aula unterrichten, wir können die Kinder nicht mischen, wir können, um das Infektionsrisiko der Innenräume zu minimieren, die Kinder auch nicht stundenlang auf dem Hof betreuen, da spielt das Wetter nicht mit. Trotz allem bleiben wir weiterhin optimistisch, dass wir auch dieses Mal gemeinsam gut durch diese kräftezehrende Phase der Pandemie kommen werden und dass vor allem die Kinder nicht zu sehr unter Unterrichtsausfall oder anderen Einschränkungen leiden müssen. Nichts wäre schlimmer als eine erneute Schulschließung. Wir halten Sie weiterhin auf dem Laufenden. Am kommenden Mittwoch wird es eine Konferenz mit Frau Schmitt-Schmelz geben, die über die Kriterien zur Einstufung der Schulen auf der Corona-Ampel berichten wird.

Hier unsere aktuellen Fälle unter den Schülerinnen und Schülern:

ZeitraumAnzahl betroffener Klassen / Kinder insgesamt  – z. B. wegen pos. Schnelltest oder Quarantäne, weil ein Familienmitglied infiziert istAnzahl betroffener Klassen mit pos. PCR-Test bei einer Schülerin oder einem Schüler / KinderZurück aus Quarantäne
Nach den Herbstferien, 25. Okt. – 5. Nov. 20218 Klassen, 10 Kinder3 Klassen, 4 Kinder/
6. – 12. Nov. 20217 weitere Klassen / 13 weitere Kinder2 weitere Klassen, 6 weitere Kinder9 Kinder
13. – 19. Nov. 2021aktuell 7 Klassen / 9 Kinder3 Klassen / 4 Kinderweitere 11 Kinder
14. – 26. Nov. 20217 Klassen / 13 Kinder3 Klassen / 5 Kinderweitere 5 Kinder
27. Nov. – 3. Dez. 217 Klassen / 13 Kinder4 Klassen / 7 Kinder2 Kinder
4. Dez. – 17.Dez. 214 Klassen / 4 Kinder3 Klassen / 3 Kinderweitere 9 Kinder
18. Dez- 22. Dez. 21keine Veränderung zur Vorwoche
 Nach den Ferien waren alle Kinder die vor den Ferien in Quarantäne waren wieder zurück.
3. Jan. – 7. Januar 226 Klassen / 10 Kinder4 Klassen / 3 Kinder/
8. Jan. – 14. Jan. 202219 Kinder / 8 Klassen2 Kinder / 2 Klassen2 Kinder zurück

Zwischenzeitlich hatten wir eine gesamte Klasse – konkret sechs verbliebene Kinder – abholen lassen müssen, nachdem positive Schnelltests dort derartig gehäuft aufgetreten waren. Die anderen Kinder waren aufgrund ihrer Nähe zu den postiv getesteten bereits zu Hause. Glücklicherweise hat sich dort die Lage wieder normalisiert. Auch in anderen Klassen führten falsche positive Schnelltests dazu, dass die nahen Kontaktpersonen, die wir ebenfalls abholen lassen mussten, schon kurz danach wieder zur Schule kommen konnten.

Eine herausfordernde Phase, ganz sicher. Wichtig ist, dass wir mit der Infektionslage so umgehen, wie es angemessen und nötig ist. Wichtig ist aber auch, dass wir das Infektionsgeschehen nicht in den Mittelpunkt unseres schulischen Handelns stellen. Wir gehen davon aus und hoffen, dass auch diese Phase bald ein Ende haben wird und so lange geben wir weiterhin unser Bestes und halten durch. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die in dieser außergewöhnlichen Zeit an unserer Schule arbeiten und es damit unseren Schülerinnen und Schülern ermöglichen, genau das leben zu können, was ihnen wichtig ist: Ganz normal zur Schule gehen, lernen, Fragen stellen, mit Freunden spielen und nach dem Ende des Schultags mit der Gewissheit nach Hause gehen, dass morgen wieder Schule ist! Auch wenn die Gewissheit eine trügerische ist. Diese Sicherheit hat derzeit niemand.

Bleiben Sie bitte gesund.

Ihr Schulleitungsteam

Go to Top